SRA (Schlaganfall Risiko Analyse)

SRA-Rekorder

SRA-Rekorder


Ein Verfahren um Patienten mit dem Risiko von Vorhofflimmern zu erkennen.
Vorhofflimmern ist eine Art von Herzrhythmusstörung. Vorhofflimmern ist ein Risikofaktor für Gefäßverstopfungen (Embolien) ausgehend vom Herzen, diese können z.B. zum Schlaganfall führen. Patienten mit Vorhofflimmern werden deshalb oft mit Blutverdünnern (z.B. Marcumar) behandelt. Es wird ein Langzeit-EKG für 1 Stunde lang abgeleitet und zur automatisierten Auswertung verschickt. Das Ergebnis kommt innerhalb von Minuten zurück.

Für Patienten der KKH (Die Kaufmännische) und LKK Niedersachsen werden die Kosten von der Kasse übernommen, wenn sie die Einschlusskriterien erfüllen und den Einverständnisbogen unterschreiben.

Für Patienten anderer Kassen handelt es eine Selbstzahlerleistung.