Enddarmspiegelung (Proktoskopie)

Bei Beschwerden im Bereich des Anus wie Juckreiz, Nässen, Schmerzen und Blutung sollte auch eine Enddarmspiegelung (Proktoskopie) durchgeführt werden. Die Ursachen von Beschwerden im Bereich des Enddarms können vielgestalt sein. Häufig leiden die Patienten unter Erweiterung eines Gefässgeflechtes oder auch inneren Hämorrhoiden. Jedoch kommt es auch zu Analvenenthrombose (oder auch „äusseren Hämorrhoiden“), zum Teil sehr schmerzhaften Schleimhauteinrissen den sogenannten Analfissuren, Verbindungen zwischen der Hautoberfläche und tieferen Schichten/ Organen den sogenannten Fisteln, Verhalten (Abszess) oder auch Schleimhexanthemen (Ausschlag). Bei dem Proktoskop handelt es sich um ein kurzes starres Rohr (max. 6-10 cm) mit einer Lichtquelle. Die Untersuchung kann ohne abführende Massnahmen/ Vorbereitung durchgeführt werden.

Zur Behandlung von Hämorrhoiden 1-2. Grades eignet sich die Sklerosierung (Verhärtung). Im Zuge des Eingriffes wird eine spezielle Flüssigkeit in die Hämorrhoidalknoten injiziert, die zu lokalen Entzündungsprozessen und in der Folge zu einer Knotenschrumpfung führt. Die vergleichsweise unkomplizierte und weitgehend schmerzfreie Maßnahme der Sklerosierung erfolgt meist im Rahmen einiger aufeinanderfolgender Behandlungstermine in jeweils mehrwöchigem Abstand. Bei einem Hämorrhoidalleiden ab 2. Grades kann die Durchführung einer Gummibandligatur erwogen werden. Die Hämorrhoidalknoten werden hier mithilfe eines Gummibandes abgeklemmt und fallen in den Folgetagen ab. In sehr seltenen Fällen kann es zu Blutungen beim Abfall des abgebundenen Gewebes (bis 14 Tage nach der Therapie) kommen. Falls wir eine Gummibandligatur erwägen, wird Sie der durchführende Arzt separat über die Risiken aufklären.

Ab drittgradigen Hämorrhoiden sollte ggfs. eine Vorstellung bei einem Proktochirurgen erfolgen. Bei Notwendigkeit diesbezüglich werden wir die weitere Behandlung gerne für Sie organisieren.

Der folgende Link liefert umfassende Informationen zum Thema „Volkskranhkeit Hämorrhoiden“:

http://www.kreussler-pharma.de/images/stories/pdf/publikum/Ratgeber-Haemorrhoiden.pdf

 

Bei Fragen zum Thema „Proktoskopie“ sprechen Sie uns bitte an.