Angiologie

Farbultraschalluntersuchung der Halsschlagadern, der Beinarterien, der Beinvenen, der Armgefäße oder der Bauchgefäße: schmerz‑ und gefahrlose Untersuchungsmethode um z. B. Durchblutungsstörungen wie die „Schaufensterkrankheit“, Gefäßverkalkungen, Thrombosen oder Krampfadern zu diagnostizieren.

Doppleruntersuchungen der Gefäße: Untersuchung mittels einer Stiftsonde. Der Blutfluss kann damit sicht‑ und hörbar gemacht werden. Durchblutungsstörungen können damit nachgewiesen werden.